• Ziegelhuette Kirchheim kuerbis
  • Ziegelhütte Kirchheim Kühe und Feld
  • Ziegelhütte Kirchheim Käseherstellung
  • Ziegelhütte Kirchheim mostkaese

Das diesjährige Hoffest gemeinsam mit der Sommerlust war ein voller Erfolg!

Am Samstag und Sonntag strömten die Besuchermassen bei angenehmen sommerlichen Temperaturen auf unseren Hof.

Wie immer gab es viele wunderschöne Stände von dem Kunsthandwerkermarkt "Sommerlust"

Keramik, Floristik, Mode, Filz- und Holzarbeiten, Spielzeug, Schmuck, Naturseifen, um nur einige Aussteller zu nennen...

Martin Ott aus der Schweiz referierte am Samstag anschaulich und inspirierend über die "Kuh als Milch- und Muttertier"...

 

Zur leichteren Orientierung gab es in der Hofmitte einen Wegweiser...

Verschiedenste Hofleckereien warteten auf unsere Gäste, so auch dieser Teller mit eigens fürs Fest kreierten Frischläsevariationen...

 

...und auch beim Hofquiz gab es für unsere kleinsten Gäste einige praktische Aufgaben zu erledigen!

Insgesamt hatten wir zwei sehr volle und ereignisreiche Hoffesttage, die auch unserer Spendenuhr einen erheblichen Schub nach oben bescherten! Herzlichen Dank an alle!!!

 

 

Pünktlich zum Hoffest war der Stallaufbau auch fertiggestellt :

Unser Dank gilt den Bauunternehmern und Spendern!

 

 

Der erste Bauabschnitt ist vollendet.!!

Herzlichen Dank an alle Spender !!

 

 

 

 

 

 

Der Stallanbau hat begonnen:

Seit Dienstag den14. März haben wir eine Baustelle auf dem Hof.
Nach über 2 Jahren Planung, Spendensammlung, Benefizveranstaltungen usw. sind nun endlich die Bauarbeiten für den Kuh- und Kalbbereich im Gange.
Wir freuen uns riesig, dass es nun wirklich an die Umsetzung geht und sind unendlich dankbar für die viele Unterstützung von einer großen Anzahl an Menschen rund um dem Hof.
Auch unser Hoffest am 1. und 2. Juli soll für die weitere Finanzierung, vor allem für die Dachkonstruktion, sein.
Wer Zeit und Lust hat, uns am Hoffest tatkräftig zu unterstützen kann sich gerne melden oder gleich in die Liste im Hofladen eintragen.

Ein Herzliches Dankeschön,
euer Hofteam Ziegelhütte

 

 

 !! Baubeginn steht vor der Tür: Der 14. März !!

Noch ruht der Bauplatz ...

 

 

Bald haben wir es geschafft !

 

Herzlichen Dank für die Unterstützung unseres Bauvorhabens durch die Software AG Stiftung

 

Wir freuen uns über jede Spende!

 

Benefizveranstaltung für den Stallbau am 30. Oktober

Es schreitet voran !

 

Nachdem wir dem Fundamentbau- Unternehmen die Zusage erteilen konnten, hoffen wir auf einen milden November, damit der Grundstein gelegt werden kann...
Die Benefizveranstaltung war ein voller Erfolg! Mehrere hundert Gäste kamen bei fast sommerlichen Temperaturen auf die Ziegelhütte, um dem Konzert der Waldorfschule zu lauschen, dem Puppenspieler Christoph Frank mit seiner "Zauberbühne"zuzuschauen, oder einfach nur das Raclette, Grillwurst, die Tiere, Menschen und die Sonne zu genießen.

Herzlichen Dank an alle Spender, die Uhr hat einen großen Sprung gemacht, vielleicht schaffen wir die 30 000€ noch bis Jahresende ??

 

 

 Aufbruch am Hof!

 

baufreigabeklein            Flyerbild

Wir machen uns auf den Weg zu einer neuen Form der Kälberaufzucht...

Wer kommt mit??

Auf dem Hof Ziegelhütte haben die Kühe jetzt schon ein sehr naturnahes Leben.

Sie dürfen ihre Hörner behalten.

Diese Priorität haben in Europa nur noch knapp 20 % aller Kühe.

Sie haben einen offenen, licht-und luftdurchfluteten Stall.

Sie sind in den Sommermonaten auf der Weide und fressen

im Winter nur Heu das auf ihren Wiesen gewachsen ist.

Dazu kommt ein bisschen Getreide, auch von unseren Äckern und

getrocknete Graspellets...sonst nix!

Das Kuhglück setzt sich aus den verschiedenen Lebensbereichen einer Kuh zusammen, diese sind:

Fütterung, Haltung, Gesundheit, soziale Kontakte mit anderen Kühen und die Menschen, die sie versorgen usw.

In den letzten Jahren wurde einigen Bauern und Bäuerinnen bewusst,

dass noch ein weiteres Puzzleteil zum Glück der Kuh fehlt.

Die Art und Weise der Kälberaufzucht.

Auf den meisten Milchwirtschaftsbetrieben konkurrieren die Kälber mit der Haupteinnahmequelle der Bauern,

nämlich der Milch.

Um möglichst viel Milch für den Verkauf oder die Weiterverarbeitung zu haben,

werden Kälber auf Milchwirtschaftsbetrieben in der Regel gleich, oder 1 bis 2 Tage nach der Geburt von der Mutter getrennt... (Weiterlesen)

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.